Alle Tiere Alle Tiere Notfälle Notfälle Fundtiere Fundtiere Vermisste Tiere Vermisste Tiere

Rex (Hund)

Rex – wie sollte ein Schäferhund auch sonst heißen?
Es ist nun schon 3 Jahre her, dass Rex wegen eines Umzuges abgeben wurde.

Im Tierheim zeigt der 10 jährige Rüde, dass das Alter nur eine Zahl ist. Dass Rex für einen Hund seiner Größe schon langsam ins Rentenalter einziehen sollte, scheint er vergessen zu haben. Stattdessen rennt er den ganzen lieben langen Tag herum, als gäbe es kein Morgen.
Rex hat einen unermesslichen Bewegungsdrang. Er liebt es, Bälle zu apportieren, sie hingegen wieder abzugeben eher weniger. Dafür machen ihm Beutespiele zu viel Spaß. Lässt man sich darauf nicht ein, sondern bleibt ruhig und bestimmt, bekommt man das Spielzeug wieder. Nimmt man ihm das Spielzeug einfach ab oder spielt zu wild mit ihm, kann es auch mal passieren, dass er im Übereifer daneben beißt. Ebenso, wenn er versucht in die Leine zu beißen, wobei dies schon viel besser geworden ist und mit gezieltem Training deutlich besserungsfähig ist.
Ein schäferhundtypisches „will to please“ und schnelles Verständnis für ihm gestellte Aufgaben findet man bei ihm nicht. Bei der richtigen Person, die sich auf ihn einlässt, kann sich dies vielleicht noch ändern.
Katzen, Kinder oder andere Hunde sollten nicht im neuen Zuhause sein. Jugendliche, die älter als 15 Jahre und erfahren im Umgang mit Hunden sind, wären eventuell möglich.

Tierart
Hund
Alter
2008
Rasse
Deutscher Schäferhund
Geschlecht
Männlich
Gewicht
43 kg
Charakter
aufgeschlossen, ungestüm, arbeitsfreudig, verspielt, aufgeweckt
Im Tierheim seit
13.02.2016
Kriterien
kastriert, Hundeerfahrung nötig, mag keine Artgenossen, mag keine Kinder

Rex freut sich eine/n Patin/Paten zu haben!

Sie interessieren sich für Rex?

Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung! Gerne auch telefonisch unter 06021/89260.




«
»