Alle Tiere Alle Tiere Notfälle Notfälle Fundtiere Fundtiere Vermisste Tiere Vermisste Tiere

Lynette (Hund)

Vermittlung zu Artgenossen: ja
Vermittlung zu Kindern: ja

Gemeinsam mit einem jungen Rüden fristete Lynette ihr bisheriges Leben ausschließlich in einem Zwinger. Aufgewachsen in völliger Isolation, durfte die schöne Hündin nicht lernen, was die Welt so zu bieten hat. Die Folgen davon sehen genauso aus, wie man es sich vorstellt: Sobald Lynette das Tierheimgelände verlässt, wird sie von den Eindrücken, die auf sie einströmen, förmlich erschlagen. Schon der Wind, der ihr um die Nase weht, überfordert sie.
Nun lernt sie kleinschrittig, mit den Reizen der Welt umzugehen. Hier liegt ein langer, schwerer Weg vor Lynette und den Menschen, die sie begleiteten. Sobald sie erst einmal verstanden hat, sich in aufregenden Situationen am Menschen zu orientieren, sollte ihr das Training etwas leichter fallen. Die Deprivationsschäden sitzen tief und haben Lynette fest im Griff. Ruhe, Leinenführigkeit und Kommandos sind Neuheiten für die junge Dame, doch mit viel Übung und Geduld wird sie auch das meistern.

Lynette ist ein wahrer Schatz und genießt Streicheleinheiten sehr – womit man ihr zusätzlich hilft, zur Ruhe zu kommen. Leckerlis abstauben zählen für die hübsche Hündin zu den liebsten Alltagsbeschäftigungen und bieten ein ruhiges Kontrastprogramm zum geistig anstrengenden Training.

Zughundesport scheint Lynette zu liegen. Mit Motivation läuft sie gut vorweg, ohne dabei zu sehr aufzudrehen und „kopflos“ zu werden. Hierbei scheinen alle ihre Sorgen vergessen zu sein. Reize, die ihr sonst Sorge bereiten, kann sie gut ignorieren und sich voll und ganz auf Ihre Arbeit konzentrieren. Durch die Bewegung wird nicht nur die Muskulatur, sondern auch der Geist gestärkt. Sie lernt, dass ihre Sorgen unberechtigt sind und die große weite Welt auch viel Schönes mit sich bringt.

An dieser Stelle setzt nun unser Training an. Wir wollen Lynette die nötige Sicherheit vermitteln und ihr Selbstbewusstsein stärken, damit sie auch die Umweltreize außerhalb der gewohnten vier Wände besser verarbeiten kann.

Das alles wird viel Zeit und Geduld in Anspruch nehmen, doch sind die ersten kleinen Erfolge, die Lynette in Richtung Gelassenheit gehen kann, Belohnung genug für das anstrengende Training. Ein eigenes Zuhause mit festen Bezugspersonen, die Lynette Halt geben, würden ihr zusätzlich helfen, ihre triste Vergangenheit hinter sich zu lassen und neue, glückliche Erfahrungen zu sammeln.

Tierart
Hund
Geboren
06/2020
Rasse
Dobermann
Geschlecht
Weiblich
Charakter
lieb, verschmust, arbeitsfreudig, bewegungsfreudig, unsicher, sensibel
Kriterien
für Familien geeignet, Hundeerfahrung nötig, mag Artgenossen

Lynette hat bereits Interessenten!

Sie interessieren sich auch für Lynette?

Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung! Gerne auch telefonisch unter 06021/89260.