Alle Tiere Alle Tiere Notfälle Notfälle Fundtiere Fundtiere Vermisste Tiere Vermisste Tiere

Kimchi (Hund)

Verträglichkeit mit Artgenossen: bedingt
Vermittlung zu Kindern: Nein

Der fünfjährige Akita hat schon einiges auf dem Kerbholz – in seinem Führungszeugnis finden sich bereits einige Beissvorfälle. Manche endeten für den betroffenen Zweibeiner im Krankenhaus, andere hinterließen nur ein paar unschöne Male auf der Haut.
Der schöne Rüde besitzt eine gehörige Portion an Urvertrauen. Er tritt mit allen vier Pfoten fest auf und weiß um seine Ausstrahlung. Gerne stellt er sich vor eine Person und schirmt diese ab. Dabei gibt er die Zügel nicht aus der Hand. Was er will und was nicht, setzt er durch. Kompromisse kennt Kimchi kaum.

Vieles ist dem Rüden nicht genehm, dazu gehören Untersuchungen am Ohr, Pfoten anheben oder situativ einfach nur angefasst werden. Dabei findet er viele Wege, dem Unangenehmen aus dem Weg zu gehen. Sein Lösungsfindeverhalten dabei ist nahezu genial: wegdrehen, auf dem Boden wälzen oder mit etwas Lustigem versuchen, abzulenken. Kommt er damit nicht weiter, setzt er seine Zähne sehr vehement ein. Dazu kommt eine ausgewachsene Futteraggression. Ob Kauknochen, Leckerli oder Abendessen – nähert sich ihm dabei jemand zu sehr, bekommt dieser ohne große Vorwarnung die Zähne des Rüden zu spüren.

Aktuell befindet sich Kimchi aktiv im Training. Wir hoffen auf schnelle Fortschritte, jedoch muss man sagen, dass der Rüde bisher „seine“ Menschen immer gut im Griff hatte. Eine so festgefahrenen Einstellung zu ändern, ist für die künftigen Besitzer mit viel Fleiß verbunden.

 

Tierart
Hund
Geboren
09.08.2016
Rasse
Akita Inu
Geschlecht
Männlich
Charakter
selbstsicher, temperamentvoll, nachhaltig im verfolgen von Zielen, neigt zu Übersprungshandlungen
Kriterien
kastriert, mag Artgenossen bedingt, Hundeerfahrung nötig, mag keine Kinder

Sie interessieren sich für Kimchi?

Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung! Gerne auch telefonisch unter 06021/89260.



    «
    »