Alle Tiere Alle Tiere Notfälle Notfälle Fundtiere Fundtiere Vermisste Tiere Vermisste Tiere

Herta (Hund)

Verträglichkeit mit Artgenossen: ja
Vermittlung zu Kindern: ja

Herta ist eine äußerst charmante ältere Dame, die mit ihren elf Jahren noch ordentlich Pfeffer im Hintern hat. Bewegung ist toll, Leckerlis sind toll, Schlafen ist toll, Streicheln ist toll, Rennen und Spielen ist toll – für alles Angenehme lässt sich die aufgeweckte Schäferhündin begeistern und genießt jegliche Aufmerksamkeit ihrer Bezugspersonen.

Leider hat Herta altersbedingt bereits gesundheitliche Probleme. Der Bewegungsapparat ist bereits ein wenig unrund und steif, die Ohren haben alte Narben und auch das Hören fällt ihr nicht mehr so leicht. Typisch für schwerhörige Haustiere ist Herta –  besonders in aufregenden Situationen – sehr vokal und so wird zum Beispiel die Ankunft ihrer Gassigeher*innen lautstark angekündigt. Trotz der Handicaps kann mit der rüstigen Dame weiter trainiert werden. Hohe, laute Töne versteht sie beispielsweise noch gut, die Konditionierung auf eine Pfeife ist daher gut denkbar. Auch Handzeichen auf Sicht oder Training mit Vibrationshalsbändern sind eine gute Möglichkeit zur Kommunikation. Hierbei lohnt es sich, früh anzufangen, da das Gehör mit dem Alter stetig schlechter werden kann. Natürlich stehen dadurch auch regelmäßige Gesundheitschecks beim Tierarzt an, die der Lady eher weniger gefallen. Beim Tierarzt ist Maulkorb Pflicht! Ansonsten würde sie auch ihre Zähne einsetzen. Verständlich, denn das Festhalten ist unangenehm und eventuell hat sie bei gewissen Berührungen auch Schmerzen. Erste eingehende Untersuchungen und Blutbilder geben dennoch grünes Licht für die Vermittlung und eine weitere gesunde Zeit.

Für Herta ist eine entspannte Umgebung ideal, um in ihrem letzten „Für-Immer“-Zuhause die innere Ruhe zu finden, die ihr fehlt. Zum Glück fällt es ihr im Tierheim bereits zusehends leichter, zu entspannen. Außerhalb des Geländes merkt man ihr die Unruhe enorm an. Alles, was sich schnell bewegt, war für die Hündin ein großer Stress- und Störfaktor: Jogger*innen, Fahrräder und Autos wurden mit aller Kraft aus dem eigenen Bereich vertrieben. Doch das Training trägt bereits Früchte. Sicherlich wird es ein weiter Trainingsweg, bis sie sich auch an einer Straße vollkommen entspannen kann, doch kann sie die Begegnungen mit anderen Passant:innen zu Fuß oder zu Rad bereits nahezu problemlos ertragen. Inzwischen schafft sie es, sich auch in aufregenden Situationen am Menschen zu orientierten oder wartet ruhig auf ein Leckerli. Nun heißt es weiterhin: üben üben üben, um den Alltag für alle Beteiligten entspannter gestalten zu können.

Bis dahin wäre eine ruhige Umgebung mit wenig Trubel schön für Herta, damit sie ankommen und sich erholen kann. Die Gewöhnung an Außenreize sollte schrittweise erfolgen, um die ältere Dame nicht zu überfordern.

Tierart
Hund
Geboren
17.06.2010
Rasse
Schäferhund-Mix
Geschlecht
Weiblich
Charakter
lieb, ruhig, menschenbezogen, verspielt, bewegungsfreudig

Sie interessieren sich für Herta?

Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung! Gerne auch telefonisch unter 06021/89260.